ROTFIGURIGER KOLONETTENKRATER

DES AMPHORA MALERS

apulisch (330 v. Chr.)

Rotfiguriger Kolonettenkrater, der dem Mischen von Wein und Wasser diente. Zu datieren um 330 vor Christus, ist der Maler im Umkreis des Patera-, bzw. des Ganymed-Malers zu suchen. Trendall benennt den Maler als Amphora-Maler, bzw dessen Umkreis. Typisch ist der nach vorne gestreckte Frauenkopf mit Sakkos, der zahlreiche Entsprechungen kennt.

PREIS 
reserved

HÖHE 
40 cm

ZUSTAND
komplett intakt

PROVENIENZ
Privatsammlung Frankreich

Sie möchten mehr über dieses Objekt erfahren?



[unex_ce_button id="content_ff6371j81,column_content_vswr31p95" button_text_color="#ffffff" button_font="semibold" button_font_size="15px" button_width="auto" button_alignment="center" button_text_spacing="2px" button_bg_color="#000000" button_padding="10px 40px 10px 40px" button_border_width="0px" button_border_color="#000000" button_border_radius="0px" button_text_hover_color="#000000" button_text_spacing_hover="2px" button_bg_hover_color="#ffffff" button_border_hover_color="#000000" button_link="https://gkda-art.com/griechische-kunst/" button_link_type="url" button_link_target="_self" has_container="" in_column="1"]ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT[/ce_button]