PTAH-SOKAR-OSIRIS STATUETTE DER
TA-AMUN-PA-SENEB

Theben, 25. Dynastie, spätkuschitisch (675-665 v. Chr.)

Diese Ptah-Sokar-Osiris Statuette gehört zu den Meisterleistungen spätkuschitischer Kunsthandwerker in Theben. Das grüne Gesicht steht für die Fruchtbarkeit und Wiedergeburt. Die feine Bemalung der Augen verleiht der Statuette eine friedfertige Aura. Die Formel auf der Vorderseite ist bekannt von anderen derartigen Statuetten. Der göttliche Bart fehlt allerdings. Auf der Rückseite befindet sich eine dreireihige Formel, die auch die Besitzerin beim Namen nennt.

Diese Statuette wurde für eine hochrangige Frau der damaligen Zeit in Theben angefertigt. Dafür spricht, dass Osiris im Gewand einer Göttin dargestellt ist. Die Übersetzung des Namens Ta-Amun-pa-seneb kann als „die Amun, dem Kräftigen, gehört“ übersetzt werden. Der Name ist nicht häufig, aber von einem Sarkophag im Liverpool Museum her bekannt, der zeitlich und räumlich gleich anzusetzten ist, wie die hier zu beschreibende Statuette.

PREIS 
verkauft

ZUSTAND
intakt

PROVENIENZ
Privatsammlung USA

Sie möchten mehr über dieses Objekt erfahren?



[unex_ce_button id="content_ff6371j81,column_content_vswr31p95" button_text_color="#ffffff" button_font="semibold" button_font_size="15px" button_width="auto" button_alignment="center" button_text_spacing="2px" button_bg_color="#000000" button_padding="10px 40px 10px 40px" button_border_width="0px" button_border_color="#000000" button_border_radius="0px" button_text_hover_color="#000000" button_text_spacing_hover="2px" button_bg_hover_color="#ffffff" button_border_hover_color="#000000" button_link="https://gkda-art.com/aegyptische-kunst/" button_link_type="url" button_link_target="_self" has_container="" in_column="1"]ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT[/ce_button]